Rad des Lebens:
Finde deine Berufung

Wir alle träumen von einem Leben ganz nach unserer Berufung. Ein Leben, in dem wir uns, unsere Leidenschaft und Fähigkeiten frei entfalten können. Ein Leben, in dem wir eins sein dürfen mit unserer Herzensvision. Doch zu oft fällt uns genau das schwer. Denn das würde bedeuten, aus alten so bekannten Mustern auszubrechen und unseren eigenen, authentischen Weg zu gehen. In diesem Beitrag möchte ich mit dir teilen, wie du es dennoch schaffst, deiner Berufung zu folgen und deine Vision zu leben.

So findest du deine Herzensvision

Fangen wir einmal ganz von vorne an. Denn bevor du herausfindest, wie du deine BeRUFund lebst, muss du sie erst einmal finden. Hast du dich schon einmal mit dem Thema Berufung, Herzensweg oder Lebensvision auseinandergesetzt? Damit meine ich keinesfalls nur deinen Beruf, sondern sehr viel mehr! Denn deine Berufung muss nicht zwangsweise etwas mit deiner Arbeit zu tun haben – auch wenn wir das oft glauben.

Deine Berufung zu entdecken, ist ein Prozess und es braucht meist einiges an Zeit und Reflexion bis du dich diesem Thema näherst. Doch es lohnt sich! Denn was gibt es Schöneres, als deinen ganz persönlichen Lebenssinn zu kennen? Um dich mit deiner Vision zu verbinden, habe ich für dich 5 Journaling-Fragen am Ende des Beitrags zusammengestellt. Nimm dir etwas Zeit, zünde dir eine Kerze an und schnappe dir etwas zum Schreiben. Dann stelle dir diese 5 Fragen und lasse dich überraschen, welche Botschaften dir dein Unterbewusstsein schenken möchte.

Warum wir so schwer aus alten Mustern ausbrechen können

Hast du deine Berufung erst einmal gefunden, kannst du vermutlich an nichts anderes mehr denken! Genau das ist ein Anzeichen dafür, dass dieser Ruf tief aus deinem Herzen kommt und er wird immer stärker. Doch nicht selten fällt es uns dennoch schwer, dem Ruf zu folgen und die nötigen Schritte zu gehen. Denn das würde bedeuten, wir müssten alte, uns so bekannte Pfade verlassen und etwas Neues und Ungewohntes ausprobieren.

Verweile nicht zu lange in diesem Zustand! Es lohnt sich immer, verrückt neue Wege zu gehen und sich erst im Innen, dann aber auch im Außen zu verrücken. Suche dir Gleichgesinnte, hole dir Inspiration und vielleicht auch Unterstützung von einem Coach oder Mentor, der dir bei den ersten Schritten hilft. Gehe los für deine Herzensvision!

So schaffst du es, deinem Herzen zu folgen

Um dem Ruf deines Herzens zu folgen, musst du dir dessen natürlich erst einmal bewusst werden. Das kannst du beispielsweise durch Meditationen oder Journaling machen. Aber auch, indem du ganz bewusst und mit allen Sinnen nach draußen in die Natur gehst. Lasse dich inspirieren und höre hin, was dir die Natur mitzuteilen hat. Setze dich immer wieder ganz achtsam mit dir in Verbindung und auch, wenn es unangenehm oder schmerzhaft ist, lasse zu, was an die Oberfläche kommen mag. Nur so wirst du Antworten erhalten, die dich weiterbringen.

Und dann: Gehe den ersten Schritt! Oft ist es nur der erste kleine Schritt, der uns fehlt, um für unsere große Vision loszugehen. Du musst nicht gleich deinen Job aufgeben und in die Vollzeit Selbstständigkeit starten. Beginne langsam und gehe deinen Weg in deinem ganz eigenen Tempo. Du wirst sehen: Desto achtsamer du mit dir umgehst, desto schneller kommst du ans Ziel.

Journalingfragen für den Lebensbereich Beruf

Zum Schluss habe ich für dich noch 5 Fragen, mit denen du deine eigene Einstellung zum Lebensbereich Beruf(ung) reflektieren kannst:

  1. Bei welcher Tätigkeit hast du das Gefühl, im Flowzustand zu sein?
  2. Was hast du als Kind am allerliebsten gemacht?
  3. Was würdest du tun, wenn Geld keine Rolle spielen würde?
  4. Was würdest du von nun an machen, wenn du nur noch ein Jahr leben würdest?
  5. Wie sieht dein idealer Arbeitstag aus?

Wenn du noch Fragen hast, darfst du mir gerne jederzeit schreiben!

Datenschutzerklärung

5 + 8 =

Alles Liebe und verrück dich!

Deine Maria